Mac OS X Kindersicherung und Dropbox

Dropbox ist ein populärer Dienst, um Dateien „in der Cloud“ zu speichern und mit anderen zu teilen. Über 50 Millionen Benutzer sprechen für sich – so kann es kaum verwundern, dass Dropbox vermehrt auch zum Datenaustausch in Schulen verwendet wird. Dies ist natürlich ein löblicher Ansatz, kollidiert aber unter Umständen mit der Mac OS X Kindersicherung. Diese blockiert bei gewissen Einstellungen alle SSL-verschlüsselten (HTTP-)Verbindungen – so auch die zur Dropbox.

Aktiviert man in den Systemeinstellungen von Mac OS X für einen Account die Kindersicherung, hat man die Möglichkeit, den „Zugriff auf nicht jugendfreie Websites“ weitestgehend zu beschränken.

Unter Mac OS X 10.6 (Snow Leopard) wird damit der Zugriff auf entsprechende Websites wortlos blockiert. Da das System aber die Inhalte von Websites, die über SSL-verschlüsselte Verbindungen, also über „HTTPS“, heruntergeladen werden, nicht analysieren kann, werden diese pauschal blockiert. Viele Anwendungen, so auch Dropbox, kommunizieren mit ihren Gegenstellen im Internet aber über dieses HTTPS-Protokoll und werden daher in Ihrer Funktion eingeschränkt oder komplett deaktiviert. Dropbox meldet sich zum Beispiel beim ersten Start mit der Fehlermeldung „Verbindungsfehler – Falls dein Computer die Internetverbindung über einen Proxy-Server herstellt, gibt deine Einstellungen bitte hier ein“.

Neuere Versionen von OS X, zum Beispiel Mountain Lion (10.8), melden dem Benutzer wenigstens noch die unterdrückten Versuche. Dies sieht zum Beispiel so aus:

Um Dropbox also zum Spielen zu bringen, muss eine entsprechende Ausnahme in den Systemeinstellungen eingetragen werden. Dies passiert entweder gleich in den oben stehenden Dialogen oder über die Systemeinstellungen zur Kindersicherung. Unter dem Punkt „Web“ wählt man dafür die Schaltfläche „Anpassen…“ aus:

Hier trägt man anschließend den Wert „https://*.dropbox.com“ in die Liste der zugelassenen Websites ein und erlaubt somit die Kommunikation mit allen Seiten und Diensten, die unter der Domain dropbox.com via HTTPS aufgerufen werden.

Nun sollte auch die Dropbox-Anwendung wieder funktionieren und eine Möglichkeit für den Login anbieten:

Sollten Sie auch Fragen zum Umgang mit Dropbox oder der Kindersicherung von Mac OS X haben, so sprechen Sie uns einfach an!

Aug
22

Ein Kommentar zu Mac OS X Kindersicherung und Dropbox

  1. Holger Fuhrmann sagt:

    Hallo, habe ebenfalls Snow Leopard in der neusten Version installiert und habe die https Seite als Ausnahme unter „diese Seite immer erlauben“ eingerichtet. Aber leider kommt weiterhin die Fehlermeldung „Verbindungsfehler“. Deaktiviere ich die Kindersicherung ist der Zugriff möglich. Habe verschiedenen https Seiten probiert, aber mit dem gleichen Ergebnis. Was mache ich falsch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*