Kostenloser Virenscanner für Dateien und Emails

Malware – also Viren, Trojaner und Phishing-Mails – sind eine allgegenwärtige Bedrohung für alle Benutzer von Computern.

Obwohl Mac OS X weitestgehend gegen Viren und Trojaner unempfindlich ist, da der Großteil dieser Malware für Windows-Systeme entwickelt wird, kann der Mac trotzdem als Zwischenwirt dienen: Sie erhalten eine virenverseuchte Mail auf Ihrem Mac und leiten diese an einen Windows-Benutzer weiter.

Während Ihr Mac nicht infiziert wird, kann diese Mail den Windows-Benutzer in große Unannehmlichkeiten stürzen. Ebenfalls gilt es als unhöflich, jemandem eine virenversuchte Mail zuzusenden.

Phishing-Mails, also solche Mails, bei denen Absender und Links so gefälscht sind, dass sie täuschend echt aussehen und Sie zum Eingeben Ihrer vertraulichen Anmeldedaten für z.B. Online-Banking, Facebook oder Ihren Telefonanschluss auffordern, betreffen Mac-User aber genau so wie Windows-User, da hier nicht die Software an sich, sondern die Täuschung des Benutzers den Schaden anrichtet.

Mac OS X enthält ab der Version 10.6 sehr rudimentäre Funktionen gegen Viren und Trojaner, die aber nicht ausreichend sind, um einen vollumfänglichen Schutz zu gewährleisten. Zusätzlich im Handel erhältliche Sicherheitssoftware für den Mac ist oft recht teuer, mit kostenpflichtigen Abonnements verbunden, und manchmal verursacht sie auch mehr Probleme, als sie zu lösen versucht.

Allen Virenschutzsoftwares gemein ist die Tatsache, dass sie keinen absolut 100%igen Schutz bieten können, ein minimales Restrisiko besteht immer, falls der Virus so neu ist, dass ihn noch keine Software kennt. Hier sind Sie mit einem Mac auf einer recht sicheren Seite, da der Virus mit hoher Wahrscheinlichkeit für ein Windows-System geschrieben wurde.

Mit ClamXav steht eine Mac-Version der sehr beliebten und frei verfügbaren Virenscannsoftware ClamAV zur Verfügung. Die Software ist als open source kostenlos und wird ständig weiterentwickelt, die Definitionsdateien zur Erkennung von Schadsoftware werden ständig aktualisiert und stehen automatisch zum Download zur Verfügung.

Im Folgenden sehen Sie, wie Sie ClamXav einrichten können, um die Ordner auf dem Mac, in denen die meiste Malware landen wird, abzusichern. ClamXav können Sie kostenfrei hier runterladen.

Installationsanleitung

  1. Nach der Installation der Software werden Sie gefragt, ob Sie die Scan Engine mit installieren wollen, hier bestätigen Sie.
  2. Gehen Sie danach in die Einstellungen des Programms oben links in der Menüzeile unter „ClamXav“.
  3. Zunächst sollten Sie im Reiter „Zeitplan“ auswählen, dass die Virusdefinitionen regelmäßig aktualisiert werden. Idealerweise erfolgt das zu einem Zeitpunkt, an dem der Mac regelmäßig eingeschaltet ist.
  4. Anschließend wechseln Sie zum Reiter „Wächter“ und fügen die Ordner hinzu, die gescannt werden sollen. Sinnvoll sind auf jeden Fall die Ordner Downloads und Schreibtisch in Ihrem Benutzerordner (dort landen die meisten Dateien, die Sie z.B. mit einem Browser laden), sowie die Ordner Library/Mail und Library/Mail Downloads, wenn Sie Apple Mail benutzen –  beide zu finden in Ihrem Benutzerordner.
  5. Klicken Sie nun noch an, dass beim Anmelden an den Computer der Wächter gestartet werden soll.
  6. Nun können Sie die Einstellungen schließen und in den Einstellungen des Programms oben links in der Menüzeile unter „ClamXav“ auswählen, dass der Wächter gestartet werden soll.

Herzlichen Glückwunsch – Sie sind nun gegen Viren, Trojaner und Malware  gut und kostenlos geschützt.

Testen Sie ruhig, ob die Software funktioniert, in dem Sie eine (ungefährliche) Testdatei für Virenscanner, die sogenannte Eicar-Testfile, laden. Vorausgesetzt, der Download landet in einem der überwachten Ordner, so sollte eine in etwa so aussehende Meldung auftauchen:

Diese Datei können Sie nun direkt in den Papierkorb verschieben.

Aug
22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*